Shop Kontakt
Steirisches Volksliedwerk

Sporgasse 23
8010 Graz
Tel. +43-316-908635
Fax +43-316-8635-50
VIERzeiler / Alles Gute! Viel ...
Alles Gute! Viel Jubel um Jubiläen
Der Vierzeiler / 25. Jahrgang - Nr. 4 / 2005

Aus dem Inhalt:
Justin Stagl: Wiederkehrendes Jauchzen
Zwei Momente charakterisieren das Jubiläum: die Wiederkehr und der Jubel. Während wir altern und die Zeit verrinnt, suchen die Jubiläen feste Punkte in diesem Fluss zu gewinnen. So widmet sich Prof. Stagl vom Institut für Kultursoziologie an der Universität Salzburg in seinem Beitrag den Jubiläen als Haltestellen in der Zeit.

Robert Schmidt: Immer die richtigen Worte finden ...
Wie verfasst man eine Laudatio? Dieser Frage widmet sich der Laudatio-Schreiber Robert Schmidt. Rund 60% des gesamten Zeitaufwandes geht in die Recherche und Abklärung der Einzelheiten rund um den Jubilar und die Festgäste, erst danach kann mit dem Schreiben begonnen werden.

Marlies und Franz Prettenthaler: Jubiläen und die Ehe
In sehr persönlicher und zugleich philosophischer Art und Weise schreibt das Ehepaar Prettenthaler, das zur Zeit mit zwei kleinen Kindern in das siebente Ehejahr geht, über die Ehe als "Lebensprojekt" und über Hochzeitstage, die mehr als bloße Erinnerungsfeste sind, sondern konstitutive Stützen eines Ehelebens bilden können.

Evelyn Kometter: Mit Herz, Blumen und Luftballons ...
Der Symbolhaftigkeit von Jubiläumsgaben widmet sich die Volkskundlerin Evelyn Kometter. Wenn Blumen sprechen und Luftballons fliegen, dann schlagen unsere Herzen höher.

Leopold Neuhold: Nach Christi Geburt
Über die Zeitrechnung und den daraus resolutierenden Jubiläen sinniert Prof. Neuhold vom Institut für Ethik und Gesellschaftslehre. Der Ausgangspunkt der christlichen Zeitrechnung ist die Geburt Christi. "Seit Christi Geburt" und "im Jahr des Herrn", diese Ausdrücke zeigen auch die Aufforderung an uns, uns in diesem Bezugnehmen zu verorten und in die Zeit zu setzen.

Christine Brunnsteiner: An alle, die mi kennan
Christine Brunnsteiner beschreibt ihre Rolle als Musik-Grußbotschafterin im Radio Steiermark. Als "Wunschtante" ist sie fast täglich mit Wünschenden und Wunschempfängern befasst und erlebt dabei ganz interessante Dinge. Als meistgewünschtes Lieder der letzten Jahre führt "Warum bist du gekommen, wenn du schon wieder gehst" die Volksmusik-Hitliste an, was eine gewisse Angst vor dem Verlassenwerden widerspiegelt. Somit ist die "Wunschkonzert-Sendung" mehr als nur eine Glückwunschsendung; sie gewährt auch Einblicke in die Sehnsüchte der Menschen.

Karl Kalcics: 100 Jahre Volksliedwerk
Das Steirische Volksliedwerk feiert sein 100jähriges Bestandsjubiläum und so bildet dieser Beitrag einen Blick auf die Geschichte und das Sein des Volksliedwerkes aus volksbildnerischer Sicht - verfasst von Karl Kalcics, bundesstaatlicher Volksbildungsreferent für die Steiermark von 1979 - 2002.

Hermann Härtel: Zum Geburtstag lebe hoch
Ein Blick auf Geburtstagsständchen und Jubellieder sowie auf den Bestand dieser Lieder im Steirischen Volksliedarchiv wird in diesem Beitrag geworfen.

Interview: Singen - Ich kann's nicht lassen
Monika Primas im Gespräch mit Dr. Gundl Holaubek-Lawatsch, Volkskundlerin und Volksliedforscherin
Artikel-Nr.:
Herausgeber: Steirisches Volksliedwerk
Preis
€ 2,90
Menge:
 
Impressum | AGB | Steirisches Volksliedwerk
Sporgasse 23/III, 8010 Graz, T +43-316-908635